Menu

Harald Stampa Matthias Kläger Jens Stibal Adam Olenczak Edmauro de Oliveira Alieksey Vianna

Guitarra a seis

Das Ensemble Guitarra a seis (portugiesisch: Gitarre zu sechst) wurde 2011 gegründet. Sechs renommierte Solisten aus der Schweiz, Deutschland, Polen und Brasilien, die zusammen mehr als 20 Preise auf internationalen Wettbewerben gewannen, schlossen sich zusammen, um neue Klangwelten für die Gitarre zu entdecken.

Mit den teils speziell für sie entwickelten Instrumenten erreichen sie einen Tonumfang von fünfeinhalb Oktaven. Dies gibt dem Ensemble die Möglichkeit, sogar Orchesterwerke ohne Oktavierungen zu spielen. Ergänzt wird die Besetzung durch verschiedene Percussionsinstrumente.

Die Musiker spielen eigene Bearbeitungen von Bach bis Frank Zappa, außerdem schrieb der junge Komponist Tobias Krebs sein „Swinging Sextet“ für Guitarra a seis, und der italienische Virtuose und Arrangeur Carlo Marchione fertigte eine Bearbeitung der effektgeladenen Ouverture “L’Italiana in Algeri” und eine Bearbeitung des Orchesterwerks “Ma mere loye” von Maurice Ravel für das Ensemble an. Sergio Assad schrieb das Stück “Juan Sebastian Bar” für Guitarra a seis.

18. Juni 2017, 17 Uhr

Zürich, Alte Kirche Fluntern
Konzert “Guitarra a seis”
Werke von Ravel, Rossini, J.S. Bach, Piazzolla, Ginastera, Zappa, Assad

Infos und Reservierungen unter www.gitarrenkonzerte-zh.ch

3. September 2017, 17 Uhr

Gifhorn (D) Konzert im Rahmen des Gitarrenfestivals Gifhorn
Konzert “Guitarra a seis”
Werke von Werke von Ravel, Rossini, J.S. Bach, Piazzolla, Ginastera, Zappa, Assad